Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Plenen ab 2016
27.04.2017, 10:25 Uhr
Sozialwahl: Bitte nehmen Sie teil und wählen Sie die Parlamente der Versicherten!

Sie haben Post, hieß es anlässlich der Seniorenwahl 2017 in Berlin. Nun treffen wieder Wahlinfos - je nach Krankenversicherung ggf. zweimal - ein: zu Deutschlands drittgrößter Wahl – der Sozialwahl. Im Berliner Stadtbild weisen große Plakate darauf hin. Infobroschüren zu den Listenwahlen liegen den Wahlunterlagen bei.

Die amtierenden Vorsitzenden der Landesseniorenmitwirkungsgremien, Regina Saeger (LSBB, links) und Dr. Johanna Hambach (LSV, rechts) rufen auf, sich zu beteiligen: „Wir Versicherten wollen und müssen selbst Einfluss auf unsere Angelegenheiten nehmen: Die Parlamente der Sozialversicherungsträger treffen wichtige Entscheidungen selbst ─ nicht der Staat. Die gewählten Vertreter arbeiten wie die Seniorenvertreter*innen ehrenamtlich und sind allein den Versicherten verpflichtet.“

Über 51 Millionen Versicherte und Rentner der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Saarland und Mitglieder der Ersatzkassen der gesetzlichen Krankenversicherung bestimmen bei der Sozialwahl darüber, wer dort in den jeweiligen Parlamenten sitzt. Denn die gesetzliche Sozialversicherung ist selbstverwaltet. Das heißt, Versicherte haben ihre eigenen Parlamente. Diese beschließen über den Haushalt, über die Gestaltung neuer Leistungen, berufen den Vorstand und entscheiden beispielsweise auch über Fusionen. Es soll das Prinzip gelten: „Wer Beiträge einzahlt oder eingezahlt hat, der soll auch mitbestimmen.“

Ausführliche Informationen erhalten Sie per Post oder unter www.sozialwahl.de (Externer Link)
Es findet
und 
statt.
SENIORENWAHL 2017
 

Die Landesseniorenvertretung Berlin (LSV) unterstützt die bezirklichen Seniorenvertretungen und vertritt deren Interessen auf Landesebene:
www.ü60.berlin

Beim Plenum sind Gäste herzlich willkommen. Wir bitten aufgrund der Platzkapazität um vorherige Anmeldung 030/32664126 (Mo-Di, Do-Fr 9-13 Uhr).

Weitere Termine 2017:

23.08.17
25.10.17
22.11.17

Hinweis: 27.09.17 kein LSV Plenum wegen einer Veranstaltung der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales



Wegen einer internen Veranstaltung ist die Geschäftsstelle am 1.09.2017 geschlossen.